Home

Der VdH Fichtenau wurde 1979 von unserem inzwischen verstorbenen Ehrenvorsitzenden Erich Nasser gegründet. Der Verein und seine Mitglieder sind seit dieser Zeit, dem SwHv (Südwestdeutscher Hundesportverband) angegliedert. Der wiederum den größten Verband im DhV (Deutscher Hundesportverband) stellt.

2007, wurde das alte Vereinsheim abgebrochen, und durch ein neues ersetzt, dies geschah fast ausschließlich in Eigenregie. Die von den Vorständen und Mitglieder in den Jahren geschaffene Infrastruktur, ist für jede Sportart mit dem Hund bestens geeignet.

Zum momentanen Zeitpunkt bieten wir an:

Ausbildung zum verkehrssicheren Begleithund: 

Bei dieser Ausbildung steht im Vordergrund,seinen Vierbeinigen Freund, einen gewissen Grundgehorsam zu lernen, sowie ein neutrales Verhalten, im Umgang mit Mensch, Tier und seiner gesamten Umwelt.

Ausbildung zum Fährtenhund:

 

Hierbei lernt der Hund, durch einen gehenden Menschen geschaffene Bodenverletzung, sowie durch dessen Individualgeruch verursachten Duftspur, nach einer festgelegten Zeit ( Je nach Ausbildungsstand) diese an einer zehn Meter langen Leine abzusuchen. Er muss dabei verlorene Gegenstände aufspüren, und diese dem Hundeführer anzeigen. Dies ist eine Sportart, welche mit jedem Hund betrieben werden kann. Der Hund wird dabei schonend bewegt, und hat dabei auch recht anspruchsvolle Aufgaben zu lösen.

Ausbildung VPG Vielseitigkeitsprüfung für Gebrauchshunde:

                                                                                

Wurde früher als Schutzhundeprüfung bezeichnet. Bei dieser Art der Ausbildung, sollte der Hund gewisse Eigenschaften mitbringen, auch der Hundeführer muss sich hierbei vielen Aufgaben und Herausforderungen stellen. Bei ablegen einer solchen Prüfung muss eine Fährte abgesucht werden, eine Unterordnung gezeigt, und zum Schluss ein von einem Scheintäter verübten Überfall auf den Hundeführer  , sowie eine Flucht des Scheintäters, vom Hund vereitelt werden. Der Hund wird vor, während und nach der Prüfung ständig vom Leistungsrichter auf sein Verhalten kontrolliert. Das heißt, der Hund hat sich außerhalb der Schutzhundtätigkeit zu jeder Zeit immer sozial und neutral zu verhalten. Zeigt er sich aggressiv gegenüber unbeteiligter Personen,oder Tieren wird die Prüfung abgebrochen und das Team wird disqualifiziert. Wir bilden nach IPO Internationale Prüfungsordnung aus, somit sind die bei uns abgelegten Prüfungen, auf der ganzen Welt anerkannt.

Auch unsere Ausbildungswarte werden ständig von unseren Dachverbänden geschult, und sind somit immer auf dem neuesten Stand. Die Ausbildung erfolgt im spielerischen, und über positives bestätigen durch Futter.

In Zukunft möchten wir auch Breitensport, Obedience und Agility anbieten, sind aber derzeit noch auf der Suche nach einen passenden Trainer. Wer sich hierfür berufen fühlt,und Interesse hat so etwas bei uns mit aufzubauen, bitte melden.

Bei allgemeinen Fragen, oder Interesse, einfach während der Übungszeiten vorbeikommen. Ihr könnt euch aber auch gerne telefonische Auskunft holen, bei unseren Vorständen oder Übungsleiter.

Wir hoffen euer Interesse geweckt zu haben, auf gehts zum Hundesport nach Fichtenau.